Notas de Prensa

Notas de Prensa

Die 16 exklusivsten marinas von Südspanien am stand A44 in Düsseldorf

In den Sporthäfen von Marinas de Andalucía befinden sich 42 % der Liegeplätze der andalusischen Küste, womit sie prozentual die Häfen der öffentlichen Verwaltung und der Hafenbehörde übersteigen.

Wirtschaftlich wirken sich diese Marinas durch die Schaffung von 357 direkten und 7275 indirekten Arbeitsplätzen in ihrer näheren Umgebung aus.

Málaga, den 26. Januar 2015
. Die 16 exklusivsten Marinas in Südspanien sind auf der Boot Düsseldorf 2015 zum ersten Mal vertreten, und zwar am Stand Nummer A44 (Halle 13). In Marina Isla Canela und El Rompido (Huelva); Puerto Sherry, Alcaidesa, und Sotogrande (Cádiz); La Duquesa, Estepona, Banús, Marbella, Cabo Pino, Fuengirola, El Candado (Málaga), Marina del Este (Granada); Almerimar und Aguadulce (Almería) und Marina Hércules (Ceuta) befinden sich zusammen 70 % der Liegeplätze der andalusischen Küste (8145 Liegeplätze). Sie sind alle im Verband Marinas de Andalucía zusammengeschlossen, der 90 % der andalusischen Sporthäfen vertritt.

Diese Marinas sind führend in Bezug auf Management, Qualität und Integration in ihre unmittelbare Umgebung. Im vergangenen Jahr wurden sieben von ihnen erneut mit der Blauen Flagge durch die FEE (Foundation for Environmental Education) ausgezeichnet. Die meisten verfügen über Zertifizierungen wie SICTED, ISO 9001, 14001 und Preise wie z. B. "El Ancla de Oro" im Fall der Marina Alcaidesa.

Im letzten Jahr haben die Sporthäfen von Marinas de Andalucía bewusst auf den nachhaltigen Tourismus gesetzt, und ein Beispiel hierfür ist ihre Mitgliedschaft im europäischen Projekt für grenzüberschreitende Zusammenarbeit Odyssea, das die Verbindung von über 70 Hafenstädten aus Spanien, Portugal, Frankreich und Italien unterstützt. Insbesondere gehören zu diesem Netzwerk Marina Isla Canela, Puerto Deportivo Virgen del Carmen und Aguadulce. In diesen Einrichtungen findet der Reisende ein umfangreiches Tourismus-, Kultur- und Gastronomieangebot mit Hilfe von Touchscreens, Apps und Geodatendiensten vor.

Wirtschaftlich wirken sich diese Marinas durch die Schaffung von 357 direkten und 7275 indirekten Arbeitsplätzen in ihrer näheren Umgebung aus, und allein der von den Häfen generierte Umsatz wird auf ca. 400 Mill. € geschätzt.

Der Verband der Sport- und Tourismushäfen Andalusiens ‘Marinas de Andalucía’ vertritt 90 % der Privathäfen Andalusiens und über 80 % aller Liegeplätze aus den indirekt verwalteten Häfen. Er ist Vollmitglied im Spanischen Dachverband der Sport- und Tourismushäfenverbände und des Andalusischen Unternehmerverbandes.

ANLAGEN

1. ÜBERSICHT BOOTSBRANCHE

Sporthäfen in Andalusien
· 55 Sporthäfen
· 11 in staatlichen Häfen von allgemeinem Interesse
25 Häfen verwaltet durch die andalusische Hafenbehörde (einschl. Marina Puerto América – staatliches Abkommen)
18 Häfen verwaltet per Konzession:
15 verwaltet durch private Einrichtungen
3 verwaltet durch Gemeinden
*15 Häfen gehören zu Marinas de Andalucía (Marina Hércules befindet sich in Ceuta).

Rangliste der Provinzen nach Anzahl der Häfen
· Cádiz: 16
· Málaga: 11
· Almería: 11
· Huelva: 10
· Granada: 2
· Sevilla: 2

Liegeplätze in Andalusien
20 272 Liegeplätze insgesamt
5282 verwaltet durch die andalusische Hafenbehörde (26,1 %)
14 990 verwaltet per Konzession, mit Inhaberschaft durch Häfen der Region Andalusien oder des Staates (73,94 %)
*8145 gehören zu Marinas de Andalucía

Rangliste der Provinzen nach Anzahl der Liegeplätze
Cádiz: 7700
Málaga: 4620
Huelva: 3074
Almería: 4055
Granada: 420
Sevilla: 403

2. WIRTSCHAFTLICHE AUSWIRKUNGEN

Wirtschaftliche Auswirkungen auf die privat verwalteten Häfen
Jeder von der Verwaltung generierte Euro generiert zwischen 2 und 20 € in der jeweiligen Region. Dieser Faktor zwischen 2 und 20 ist abhängig von den zur Dynamisierung des Umfelds generierten Aktivitäten des Hafenkerns. Die Organisation von Veranstaltungen steigert diesen Faktor.

Steigerung des Grundstückswertes
5 bis 20% der Grundstücke in erster Strandreihe
75 bis 200% bei vorhandenem Liegeplatz

Kosten für Boote
Durchreisende (Zwischenstopps in Häfen)
1,5 bis 4 Übernachtungen pro Hafen
Durchschnittskosten 175 € pro Boot und Tag, nur im Hafen

· Kosten Bootstourismus
1800 bis 30.000 € pro Boot und Jahr

Schaffung von Arbeitsplätzen und Umsatz durch das Bootsgewerbe und den Bootstourismus

A) EUROPÄISCHE DURCHSCHNITTSWERTE

Direkte Arbeitsplätze:
Hafenverwaltung, 2 bis 4 Arbeitsplätze je 100 Liegeplätze
Gewerbliche Dienstleistungen, 4 bis 25 Arbeitsplätze je 100 Liegeplätze
Umsatz: 1800 €/Liegeplatz

Arbeitsplätze insgesamt (Hafenverwaltung + Gewerbe + Tourismus):
Durchschnittlich 12 Arbeitsplätze je 100 Liegeplätze
Umsatz durchschnittlich 10 000 €/Liegeplatz

Indirekte Arbeitsplätze:
Durchschnittlich 37 Arbeitsplätze je 100 Liegeplätze
Umsatz durchschnittlich 36 000 €/Liegeplatz

B) SPANIEN: makroökonomische Daten

132 930 Liegeplätze
368 Sporthäfen
7800 direkte Arbeitsplätze
85 800 indirekte Arbeitsplätze
Umsatz: 2,34 Mrd. €
0,22 % des Bruttoinlandsprodukts (gemäß ADIN und nur für die Bootsherstellung).

Rangliste nach autonomen Regionen: Andalusien nimmt den 2. Platz nach Liegeplätzen ein und steht zusammen mit den Balearen an erster Stelle im Bezug auf die Anzahl der Häfen.
Balearen: 55 Häfen (14,9 %) - 22.431 Liegeplätze (16,9 %)
Andalusien: 55 Häfen (14,9 %) - 20.272 Liegeplätze (15,3 %)
Galizien: 53 Häfen (14,4 %) - 12.356 Liegeplätze (9,3 %)
Katalonien: 50 Häfen (13,6 %) - 30.770 Liegeplätze (23,1 %)
Kanaren: 44 Häfen (12,0 %) - 8234 Liegeplätze (6,2 %)
Valencia: 42 Häfen (11,4 %) - 19 641 Liegeplätze (14,8 %)

Baskenland: 20 Häfen (5,4 %) - 5664 Liegeplätze (4,3 %)
Murcia: 19 Häfen (5,2 %) - 6521 Liegeplätze (4,9 %)
Asturien: 17 Häfen (4,6 %) - 2555 Liegeplätze (1,9 %)
Kantabrien: 11 Häfen (3,0 %) - 3693 Liegeplätze (2,8 %)
Melilla: 1 Hafen (0,3 %) - 493 Liegeplätze (0,4 %)
Ceuta: 1 Hafen (0,3 %) - 300 Liegeplätze (0,2 %)

Zahlen der Sportschifffahrt:
· Katalonien (16 %), Galizien (13 %), Balearen (13 %), und Andalusien (11 %) sind die wichtigsten
Regionen bezüglich der 2013 ausgestellten Bootsführerscheine
Zwei andalusische Provinzen liegen in der Rangliste der Anmeldungen vorne: Cádiz besitzt einen Marktanteil von 6,46%, und Málaga von 6,20%.


QUELLE: Jahresbericht des Spanischen Dachverbands der Sport- und Tourismushäfenverbände, ADIN 2013, und der andalusischen Hafenbehörde.

Suscríbete a nuestra
NEWSLETTER

Suscríbete
Le informamos que los datos personales que nos proporcione rellenando el presente formulario serán tratados por MARINAS DE ANDALUCÍA. ASOCIACIÓN DE PUERTOS DEPORTIVOS Y TURÍSTICOS DE ANDALUCÍA como responsable de esta web. Estos datos podrán ser usados para enviarle información relativa a nuestra asociación o a nuestros asociados y noticias relacionadas con el sector náutico. Marcando la casilla de aceptación de nuestra política de privacidad, usted otorga su consentimiento expreso para la recogida y el tratamiento de sus datos personales exclusivamente con estos fines. Los datos que nos facilite serán almacenados en los servidores de CDmon (proveedor de hosting) a través de su empresa 10DENCEHISPAHARD, S.L., ubicada dentro de la UE. Puede ejercer sus derechos de acceso, rectificación, limitación y supresión de datos en infoarrobamarinasdeandalucia.com. Puede consultar la información adicional y detallada sobre Protección de Datos en nuestra Política de Privacidad.
solicitud de amarre
He leído y acepto la Política de Privacidad
Le informamos que los datos personales que nos proporcione rellenando el presente formulario serán tratados por MARINAS DE ANDALUCÍA. ASOCIACIÓN DE PUERTOS DEPORTIVOS Y TURÍSTICOS DE ANDALUCÍA como responsable de esta web. Estos datos serán comunicados al puerto asociado al que usted dirige su solicitud de amarre para gestionar su petición. Marcando la casilla de aceptación de nuestra política de privacidad usted otorga su consentimiento expreso para la recogida y el tratamiento de sus datos personales exclusivamente con estos fines. Los datos que nos facilite serán almacenados en los servidores de CDmon (proveedor de hosting) a través de su empresa 10DENCEHISPAHARD, S.L., ubicada dentro de la UE. Puede ejercer sus derechos de acceso, rectificación, limitación y supresión de datos en infoarrobamarinasdeandalucia.com. Puede consultar la información adicional y detallada sobre Protección de Datos en nuestra Política de Privacidad.
Participamos en